Multinationale Unternehmen

Multinationale Unternehmen (durch unsauberen Sprachgebrauch heutzutage Synonym gebraucht mit Transnationale Unternehmen oder Global Player) sind Konzerne, die große Teile ihrer Produktion oder Dienstleistungen in anderen Ländern outgesourct, dass heißt auf Zulieferer ins Ausland verlagert, haben und somit in mehreren Staaten tätig sind. Ein multinationales Unternehmen hat mindestens ein Tochterunternehmen im Ausland in dem es mindestens 10 Prozent Kapitalbeteiligung hat und hat den Hauptsitz meist im Industrieland.

Die Konzerne passen sich der fortschreitenden Globalisierung an und handeln dabei nach folgenden Globalisierungssttrategien:
Die Ressourcenstrategie ist die Erschließung von Rohstoffquellen zur Sicherung und Versorgung mit natürlichen Ressourcen.
Die Marktstrategie sorgt für eine bessere Durchdringung der Auslandsmärkte und somit Sicherung und Ausweitung des Absatzes.
Die Effizienzstrategie ist auf Kostensenkung z.B. durch geringeres Lohnniveau in anderen Ländern bedacht und
die Wertstrategie, auch Netzwerkstrategie genannt umfasst die Steigerung des Unternehmenswertes durch Nutzung strategischer Ressourcen des Auslandes, wie die Kooperation mit wissenschaftlichen Einrichtungen.