Demographischer Übergang

Demographischer Übergang ist die Veränderung der Zusammensetzung der Altersstruktur in einer Gesellschaft. Es kann auch der Übergangsstand von einem Entwicklungsland zum Industrieland abgelesen werden.

1. prätransformative Phase (Vorbereitung):
hohe Geburten- und hohe Sterberaten
2. frühtransformative Phase (Einleitung):
fallende Sterberate und eine leicht zunehmende Geburtenzahl
ansteigendes Bevölkerungswachstum
3. mitteltransformative Phase (Umschwung):
weiter fallende Sterberate und langsam einsetzender Geburtenrückgang
größtes Bevölkerungswachstums
4. spättransformative Phase (Einlenken):
deutlicher Abfall der Geburtenzahlen und nur noch geringer Rückgang der Sterberate
stark sinkende Wachstumsraten
5. posttransformative Phase (Ausklingen):
Einpendelung von Sterbe- und Geburtenziffern auf niedrigem Niveau
Bevölkerungszahl gering bis abnehmend

Erläuterung zu den einzelnen Phasen:

Phase I:

  • Sterberate hoch, da: unzureichende medizinische (Grund-)Versorgung, schlechte hygienische Bedingungen (→ Seuchen), unzureichende Nahrungsversorgung (→ Hungerkatastrophe)
  • Geburtenrate hoch, da: Kinder nötig, da kein Sozialsystem in Dritte Welt Ländern & Ansehen der Familie hängt von Kindern ab, keine Verhütungsmittel
  • Piek in Sterberate: Ereignisse, wie Hungersnöte, Seuchen oder Krieg

Phase II:

  • Sterberate sinkt: medizinische Versorgung wird verbessert (Massenimpfungen, DDT zur – Bekämpfung von Malaria übertragenden Mücke), Nahrungsmittelhilfen
  • Geburtenrate bleibt unverändert: fehlendes Sozialsystem, tragen zum Lebensunterhalt bei

Phase III:

  • Sterberate pendelt sich ein: medizinische Grundversorgung gegeben, Nahrungsmittelhilfen erreichen viele, Lebenserwartung erhöht sich
  • Geburtenrate sinkt: wachsender Lebensstandart, höhere Bildung der Frau (auch Aufklärung und höheres Selbstbewusstsein der Frau), staatliches Sozialsystem
  • Wachstumsrate sinkt

Phase IV:

  • geringe Wachstumsrate, da geringe Sterberate aber auch geringe Geburtenrate

Phase V:

  • lange Ausbildungszeit + finanzielle Belastung bei Kindern + geänderter Lebensstil = wenig Kinder
  • Geburtenrate unter Sterberate = Bevölkerung nimmt ab